149 900 произведений, 34 800 авторов Отзывы на книги Бестселлеры недели


» » » онлайн чтение - страница 1

Правообладателям!

Представленный фрагмент произведения размещен по согласованию с распространителем легального контента ООО "ЛитРес" (не более 20% исходного текста). Если вы считаете, что размещение материала нарушает чьи-либо права, то сообщите нам об этом.

Читателям!

Оплатили, но не знаете что делать дальше?

  • Текст добавлен: 16 февраля 2016, 01:40


Автор книги: Оксана Шкурина


Жанр: Учебная литература, Детские книги


сообщить о неприемлемом содержимом

Текущая страница: 1 (всего у книги 3 страниц) [доступный отрывок для чтения: 1 страниц]

О. П. Шкурина
Шкурина, О. П. География путешествий. Учебно– методическое пособие к практическим занятиям по немецкому языку

ВВЕДЕНИЕ

Данное учебно-методическое пособие к практическим занятиям по немецкому языку разработано в связи с необходимостью развития у студентов 1 и 2 курсов, обучающихся на направлениях 100400 «Туризм», 034600 «Рекреация и спортивно-оздоровительный туризм», навыков перевода, реферирования и аннотирования аутентичных текстов страноведческого характера, что является показателем готовности студента к сдачи экзамена по изучаемому языку.

Учебно-методическое пособие состоит из краткого обзора о новом правописании, пяти тематических блоков, блока текстов для самостоятельного чтения по видам туризма, поскольку чтение рассматривается как один из видов профессиональной деятельности; и приложения, содержащего языковые клише для реферирования и аннотирования текстов. Тематическое содержание отвечает требованиям программы обучения иностранному языку в неязыковом вузе. Языковые и речевые задания к текстам направлены на формирование у студентов способности осуществлять межкультурное общение.

Данное учебно-методическое пособие может быть использовано при обучении студентов немецкому как второму иностранному языку на последующих этапах обучения, в качестве дополнительного источника информации для студентов заочной формы обучения с высоким уровнем языковой подготовки. Пособие может быть полезно и для студентов других специальностей при подготовке к экзамену разговорных тем и к аннотированию текста.

Коротко о новом правописании

3. Дефис

100 prozentig → 100-prozentig

16jährig → 16-jährig



5. В сложных словах возможно написание утроенных букв

Fußballehrer → Fußballlehrer (Fußball + Lehrer)

Ballettänzer → Balletttänzer (Ballett+Tänzer)

I
Schlechtes Klima – trübe Menschen?

Aufgabe № 1. Lernen Sie den neuen Wortschatz

1. das Klima, – s, – s; … mate – климат; обстановка, атмосфера

klimatisch gemäβigtes – умеренный климат

sich einen (an ein) ~ anpassen – акклиматизироваться

ein feuchtes ~ – влажный (о климате)

2. der Klimawechsel – перемена климата

Wechselhaft – изменчивый, неустойчивый (о погоде)

3. die Klimakur – климатическое лечение, климатотерапия

eine ~ machen – пройти курс климатотерапии

der Klimakurort – климатологический курорт

4. mild – мягкий (о климате)

5. veränderlich – переменчивый, изменчивый (о климате)

6. beeinflussen (beenfluβte, hat beeinfluβt) – оказывать влияние, влиять на кого-либо

Von j-m, von etw. (D) beeinfluβt werden – находиться (быть) под влиянием кого-л., чего-л.

Die Beeinflussung – , – en – влияние

Die ~ der menschlichen Gesundheit durch das Klima – влияние климата на здоровье человека

7. das Wohlbefinden – s – хорошее самочувствие, здоровье

8. das Wohlbehagen – s, – хорошее настроение, удовольствие

9. die Stimmung – en – настроение, расположение духа

10. wirklich – 1. adj.действительный, настоящий, реальный

2. adv. действительно, в самом деле

die Wirkung =, – en – действие; воздействие, влияние

wirken – воздействовать, влиять

11. verschönen (verschönte, hat verschönt) – делать (более) красивым

Das gute Wetter verschönte immer jeden Urlaubstag.

12. Das Europa – s, – Европа; nach ~ in Urlaub fahren oder reisen. Das Ziel meiner Reise ist Europa. Der Europäer– s, =, – европеец, житель европейской страны

13. vorkommen (kam vor, hat vorgekommen) – казаться

Er kam mir bekannt vor. Die Landschaft (diese Gegend) kam mir bekannt vor.

14. trübe – пасмурный; мрачный, печальный, хмурый (о человеке)

15. einfallen (fiel ein, hat eingefallen) – приходить в голову, представлять себе. Es fällt mir nichts ein. – «Wenn ich an Deutschland denke, fällt mir das Eis ein».

16. sich (Dat.) etwas vorstellen (stellte vor, hat vorgestellt) – представлять себе что-либо

17. bieten (bot, hat geboten) – предполагать. Was kann Deutschland als Reiseland bieten?

18. die Wettervorhersage = die Wetterprognose

19. wetterfühlig – чувствительный к погоде (о человеке)

20. sich fühlen – чувствовать себя

21. die Wetterfühligkeit – ощущение погоды

22. die Wetterempfindlichkeit – восприимчивость к погоде

23. die Eigenschaft – en, качество (характера)

24. schwerblütig – пассивный, медлительный, тяжелый на подъем, нерешительный

Aufgabe № 2. Erinnern Sie sich. Was bedeuten diese Wörter in Ihrer Sprache?

Wolkenlos, heiter, halb bedeckt, wolkig, bedeckt, Windstille, Nebel, Nieseln, Regen, Schnee, Gewitter, Niederschlag

Aufgabe № 3. Was sagt man bei:

1. Regen Es regnet.__________

2. Hagel __________________

3. Schnee _________________

4. Frost ___________________

5. Tauwetter _______________

6. Sturm __________________

7. Donner _________________

8. Blitz ___________________

Aufgabe № 4. Wie heiβen die Adjektive zu den folgenden Namen? Bitte schreiben Sie sie in die entsprechenden Spalten:


Aus unserem Wetterprognose – ABC

Aufgabe № 5. Lesen Sie und übersetzen Sie das folgende Interview.

Выразите свое мнение (согласие/несогласие) по поводу содержания прочитанного. Используйте языковые клише и выражения из приложения.

Wetter-Prognose

Professor Heinz Haber. Seine Prognose: Das Wetter bleibt schlecht, die Wettervorhersage wird immer besser…

«So richtig schöne Sommer gibt's doch gar nicht mehr. Und die Winter sind auch keine Winter mehr. Auch unter Adenauer war das Wetter noch besser!» Stammtischparolen, aber das Komische daran: es stimmt.

Der Sommer ist kürzer, nasser und kälter geworden. Der Winter länger, wärmer, eben: «unwinterlich».

Habers Prognose: «Das bleibt noch eine ganze Zeit so. Ich schätze, dass wir in den nächsten Jahren keinen schönen Sommer mehr erleben!».

War unser Wetter früher wirklich besser?

Immer schon war das gerade herrschende Wetter das schlechtere, verglichen mit früher, als die Sommer noch heißer und die Winter noch weißer waren. Dabei täuscht uns allerdings – die Aufzeichnungen der Meterologen beweisen es – oft unser Gedächtnis.

Schöne Sonnentage bleiben länger haften als der verregnete Alltag. «Charakteristisch für unser Wetter ist nur eins: der ständige Wechsel», sagt der Meterologe Felix Hess vom deutschen Wetterdienst in Offenbach. «Dabei ist es in Norddeutschland im Frühling und Sommer oft kühler als im Süden der Bundesrepublik, weil hier der Einfluss des Meeres stärker zu spüren ist – das Wasser heizt sich langsamer auf als die Erde. Dafür hält es die Wärme auch länger; daher sind der Herbst und der Winter meist milder als im Süden.

Aufgabe № 6. Bitten schreiben Sie die passenden Adjektive an den Rand, und verdecken Sie diese bei späteren Wiederholungen: feucht, schwül, wechselhaft, veränderlich, trocken, niederschlagsfrei, stark, mild, auffrischend, tropisch.

1. Das Gegenteil von rauem, strengem Klima ist gemäβigtes oder … Klima.

2. In vielen Ländern Südostasien regnet es im Sommer viel. Diese Länder haben ein … Klima.

3. Die sehr heiβen Gebieten auf beiden Seiten des Äquators haben … Klima.

4. Vor einem Gewitter im Hochsommer ist die Luftfeuchtigkeit oft sehr hoch. Es ist dann heiβ und …

5. Wenn es in einer Region wenig regnet, spricht man von … Klima.

6. Wenn das Wetter unbeständig ist, ist es … oder …

7. Wenn an einem Tag kein Regen oder Schnee gefallen ist, dann war dieser Tag trocken oder …

8. Das Gegenteil vom schwachen oder mäβigen Wind ist … von nachlassendem Wind – …

Aufgabe № 7. Lesen Sie den Text «Schlechtes Klima – trübe Menschen?» und erfinden Sie einen anderen Titel zum Text.

TEXT
Schlechtes Klima – trübe Menschen?

Den Nordeuropäern kommen die Menschen in warmen, sonnigen Länder heiter und förhlicher vor. Aus der Sich der Südeuropäer ist es in Deutschland immer neblich, kalt und dunkel. «Je nördlicher man geht, desto schlechter wird es». Oder: «Wenn ich an Deutschland denke, fällt mir das Eis ein, im Winter an der Nordsee so viel, dass man Schlittschuh laufen kann». Oder: «Ich stelle es mir barbarisch und kalt vor» – das sind einige Meinungen von Südländern.

Die gewaltigen Touristenströme in den Süden sind für die Südeuropäern der Beweis für das unangenehme Klima im Norden. Und sie sind überzeugt, dass die Bewohner eines solchen wenig eingeladenen Land einen anderen Charakter haben als sie selbst. So entsteht das Bild vom schwerblütigen, ernsten und arbeitsamen Deutschen: «Es liegt am Klima, dass sie einen so ernsten Charakter haben». Und: «Ihre einzige Möglichkeit ist die Arbeit, weil Deutschland sonst nichts bietet; es ist so kalt».

Das Wetter kann den Menschen beeinflussen. Das wussten schon die alten Griechen. Aber reicht es als Erklärung für Charakter und Mentalität eines ganzen Volkes aus?

Aufgabe № 8. Suchen Sie Antworten auf folgende Fragen zum gelesenen Text.

1. Wie stellen sich die Südeuropäer Deutschland vor?

2. Wie (какими?) kommen die Deutschen den Südeuropäern vor? Und woran es liegt?

Aufgabe № 9. Lesen Sie. Beachten Sie dabei die Intonation.

1. Schlechtes Klima – trübe Menschen? Stimmt das?

2. Den Nordeuropäern kommen die Menschen in warmen, sonnigen Länder heiter (веселее, сравн. степень прил.) und förhlicher (радостнее) vor.

3. Es ist in Deutschland immer neblich, kalt und dunkel.

4. Je (чем) nördlicher man geht, desto (тем) schlechter wird es.

5. Die gewaltigen Touristenströme (потоки туристов) in den Süden sind für die Südeuropäern der Beweis (доказательство) für das unangenehme Klima im Norden.

6. Das Wetter kann den Menschen beeinflussen.

7. Aber reicht es als Erklärung für Charakter und Mentalität eines ganzen Volkes aus?

Aufgabe № 10. Antworten Sie auf folgende Fragen zum Text (используйте по возможности языковые клише и выражения из приложения).

1. Wie kommen die Menschen in südlichen Ländern den Nordeuropäern vor?

2. Wie ist das Klima in Deutschland? (Aus der Sicht der Südeuropäer).

3. Was für Menschen sind die Deutschen? (Aus der Sicht der Südeuropäer).

4. Welche Charakterzüge haben die Deutschen?

5. Wochin kommen die Touristenströme zur Erholung?

6. Liegt es am unangenehmen Klima im Norden?

7. Was bietet Deutschland den Touristen? (Aus der Sicht der Südeuropäer).

8. Was wussten längst die alten Griechen?

9. Kann das Klima des Landes den menschlichen Charakter beeinflussen?

10. Welche Charakterzüge sind Ihnen schon bekannt?

11. Schlechtes Klima – trübe Menschen. Stimmt das oder nicht?

Aufgabe № 11. Stellen Sie einander noch Fragen zum Text und antworten Sie darauf schriftlich.

Aufgabe № 12. Bereiten Sie sich zum Vokabeldiktat vor.

Aufgabe № 13. Führen Sie ein Gespräch zum Thema: Schlechtes Klima – trübe Menschen (Суровый климат – суровые люди)?

Personen: Alexander (Student aus Berlin), Max (Student aus Dänemark), Maria (Studentin aus Italien) und Anna (Studentin aus Russland, aus Omsk).

Zeit: Nach dem internationalen Studentenkonferenz in Berlin, kurz vor der Abreise nach Hause.

Situation: Die Studenten lernen einander kennen. Sie laden einander zu Gast ein und erzählen über das Klima im eigenen Land. Sie berühren das Problem des Klimawechsels und der Wetterempfindlichkeit.

II
Deutschland als Reiseland: das Klima, die geographische Lage und Landschaften

Aufgabe № 1. Lernen Sie den neuen Wortschatz.

1. der Nachbarstaat, – es, – en – соседнее государство

2. grenzen an Akk. – граничить

3. vielfältig – разнообразный

4. reizvoll – красивый

5. die Wiedervereinigung – воссоединение

6. die gemäßigt kühle Westwindzone – умерено прохладная зона западных ветров

7. die Durchschnitttemperatur – средняя температура

8. das Tiefland – низменность

9. das Seebad, es, Seebäder – приморский курорт

10. der Urlaub nach Herzenslust – отпуск по велению сердца

Aufgabe № 2. Erinnern Sie sich. Was bedeuten diese Wörter in Ihrer Sprache?

Die Naturgrenze; die Fläche; der bevölkerungsreichste Staat; die Bevölkerungszahl; die Erholungsgebiete; das Seeklima; die Klimabedingungen; gesunde Zonen; heilklimatische Kurorte.

Aufgabe № 3 Lesen Sie den Text «Das Klima, die geografische

Lage und Landschaften Deutschlands» und versuchen Sie die Landkarte zu beschreiben.

TEXT
Das Klima, die geographische Lage und Landschaften Deutschlands

Deutschland liegt in der Mitte Europas; man kann sagen – im Herzen Europas. Es grenzt an neun Nachbarstaaten: im Osten – an Polen, im Süden – an die Tschechische Republik (Tschechien), Österreich, an die Schweiz, im Westen – an Holland, Frankreich, Luxemburg und Belgien, im Norden – an Dänemark; die Naturgrenze im Norden bilden die Nordsee und die Ostsee.

Nach der Wiedervereinigung beträgt die Fläche des Landes 357 000 km2, die Bevölkerungszahl ist über 90 Millionen Einwohner, davon 9,3 Millionen Ausländer. Deutschland ist nach Russland der bevölkerungsreichste Staat Europas.

Die deutschen Landschaften sind vielfältig und reizvoll. Das sind das Norddeutsche Tiefland, das Mittelgebirge und das Alpenvorland mit dem Alpenland. Das höchste Gebirge ist die Zugspitze, ihre Höhe beträgt 2962 Meter. Den meisten Teil des Landes machen die Mittelgebirge aus. Ihre Gipfel sind zwischen 800 und 1500 meter hoch. Einige Gebirgszüge sind besonders bekannt, zum Beispiel der Harz, der Thüringer Wald, der Bayerische Wald.

Die meisten Flüsse münden in die Nordsee; das sind Rhein – der größte Fluss Deutschlands, die Elbe, die Weser. Die Oder bildet die Grenze an Polen. Die Donau fließt vom Westen nach Osten und mündet ins Schwarze Meer. Dieser Fluss verbindet Deutschland mit Österreich und den Ländern Südeuropas. Der größte See heißt der Bodensee, der sich zwischen Deutschland, der Schweiz und Österreich befindet.

Deutschland ist durch seine malerischen Inseln bekannt, die als Erholungsgebiete für die Touristen aus aller Welt gelten. Das sind zum Beispiel Rügen, Sylt und andere. Sehr entwickelt ist das System der Kanäle.

Die geografische Lage Deutschlands beeinflusst sein Klima. Klimatisch liegt Deutschland im Bereich der gemäßigt kühlen Westwindzone zwischen dem Atlantischen Ozean und dem Kontinentalklima im Osten. Das bedeutet der deutliche Unterschied von 4 Jahreszeiten dem Winter, dem Frühling, dem Sommer und dem Herbst. Das Land liegt in der Westwindzone zwischen dem Seeklima im Westen und dem Kontinentalklima im Osten, Westliche Winde beeinflussen das Klima in Deutschland in allen Jahreszeiten. Im Sommer ist es warm, die Sommertemperaturen liegen bei 18 Grad Celsius im Tiefland und bei 20 Grad Celsius im Süden. Der Winter ist mild, die Durchschnitttemperatur liegt zwischen 1,5 Grad Celsius im das und – 6 Grad im Gebirge. Im Frühling und im Herbst ist es warm oder kühl. Niederschläge fallen zu allen Jahreszeiten. Im Frühling, Sommer und Herbst regnet es oft.

Der Harz bildet eine eigene Klimazone. Hier ist der Winter sehr scharf und schneereich, im Sommer ist das Wetter kühl. Die besten Klimabedingungen sind in den Flusstäler, die im Schutz der Mittelgebirge liegen. Diese Gebiete haben das ganze Jahr über ein mildes Klima. Im Oberbayern herrscht der Föhn, ein Wind, der von Süden über das Hochgebirge der Alpen weht. Der Föhn ist warm und trocken. Er macht die Mensehen nervös und belastet das Herz.

Gesunde Zonen sind die Küsten der Nord– und Ostsee sowie die höchsten Lagen der Mittelgebirge und der Alpen. Dort, wo das Klima besonders heilsam ist, gibt es heilklimatische Kurorte und Seebäder. Die Bayrischen Alpen sind an malerischen Seen, wie zum Beispiel Königssee reich. Dieser Teil Deutschlands ist besonders von Touristen beliebt. Sie sagen: «Bayern ist Urlaub nach Herzenslust».

Aufgabe № 4. Antworten Sie auf folgende Fragen zum Text:

1. An welche Länder grenzt Deutschland?

2. Hat Deutschland Meeresgrenzen? Wo?

3. Wie (womit) kann man nach Deutschland aus unserem Land reisen? (mit der Eisenbahn, mit dem Flugzeug, mit dem Schiff)

4. Wie heißen die größten deutschen Städte?

5. In welchen Bundesländern liegen sie?

6. Wie heißen die größten Flüsse Deutschlands? Und Berge?

Aufgabe № 5. Beschreiben Sie schriftlich das Klima Deutschlands.

Aufgabe № 6. Nennen Sie anhand des Textes die Erholungsorte Deutschlands.

Aufgabe № 7. Wie ist das richtig?

Aufgabe № 8. Merken Sie sich!

В немецком языке названия стран среднего рода употребляются без артикля, например: Österreich, Polen. Только названия стран женского рода употребляются с определенным артиклем, например: die Schweiz, die Türkei.


Staatsgrenze

Grenze der Bundersländer


Aufgabe № 9. Schauen Sie auf die Karte (см. с. 18) und sagen Sie: In welchen Bundesländern liegen die wichtigsten deutschen Städte?

Aufgabe № 10. Wenn man sich auf eine Auslandsreise vorbereitet, liest man besonders viel über das Land, wohin man reist. Wir reisen bald nach Deutschland, nicht wahr? (Wenn auch in Gedanken!) Sie haben schon viel über dieses Land erfahren. So können Sie leicht die fehlenden Informationen einsetzen (вставить).

1. Deutschland ist ein hoch entwickeltes Land, das in (…) liegt und an (…), (…), (…) grenzt.

2. Die Ostsee ist eine See im N_____ Deutschlands, die man zu den beliebtesten Ferienorten zählte, die jetzt aber ziemlich stark verschmutzt ist.

3. Der Brocken ist ein hoher (…), der sich im (…) befindet.

4. Sehr schön und malerisch ist die Natur des Schwarzw_____s und der, Sächsischen (…), die als Ferienorte berühmt sind.

5. Sehr schöne Gegenden gibt es in Bayern, wo viele Deutsche gern (…) verbringen.

6. Die Landschaften sind dort (…): es gibt Berge und (…), Wälder und (…), Flüsse und (…), wo man immer einen Ort findet, in (…) man sich gut erholen.

Aufgabe № 11. Annotieren Sie den Text Das Klima ,die geographische Lage und Landschaften Deutschlands (используйте языковые клише и выражения из приложения).

Aufgabe № 12. Schreiben Sie aus der Aufgabe № 8 alle geographischen Namen. Lernen Sie sie. Bereiten Sie sich zum Vokabeldiktat vor.

Aufgabe № 13. Führen Sie ein Gespräch zum Thema: Deutschland als Reiseland.

Personen: Anna, Ksenia, Viktor und Alexander (die Studenten des ersten Studienjahres aus Russland).

Zeit: Nach der Reise durch Deutschland.

Situation: Die Studenten bereiten sich auf ein Seminar «Deutschland als Reiseland» vor und verteilen den Stoff. Auβerdem, äuβern Sie ihre Eindrücke.

III
Russland als Reiseland: das Klima, die geographische Lage und Landschaften

Aufgabe № 1. Lernen Sie den neuen Wortschatz

1. die Bevölkerung, – , – en – население

2. die Gesamtfläche, – , – en – общая площадь (страны)

3. die Hauptstadt, – , Hauptstädte – столица

4. das West-Sibirisches Tiefland – Западно-Сибирская низменность

5. die Pflanzenwelt – флора

6. die Ost-Europäische Ebene – Восточно-Европейская равнина

7. der See, – s, n (мн.ч.) – озеро

die See , =, n (мн.ч.) – море; das Meer, es, e (мн.ч.) – море

der See: an der See fahren; sich am Bodensee erholen.

Ähnliches:

die See= das Meer

An die See (an das Meer) in den Urlaub fahren, sich gut an der See (am Meer) erholen.

Verschiedenes:

Die See: auf hoher See sein – быть в открытом море; an der See sein – быть на берегу моря;

Lobe die See, aber bleib auf dem Lande! – Хорошо море с берега! (пословица)

Das Meer: über das Meer fahren – плыть морем, по морю; auf dem Meer fahren – плыть по морю (о корабле)

8. die Jahreszeit, – , – en – время года

9. münden (mündete, hat gemündet) – впадать (о реках, морях…)

10. das Niveau, – s, – s – уровень жизни

Aufgabe № 2. Merken Sie sich!

Слово das Meer реже употребляется в составе сложных существительных, в том числе и географических названий.

Zum B.: das Seebad – (приморский курорт); die Seereise, das Seeklima, die Seefahrt, die Seeleute (моряки) usw.

Сравните:

Die natürliche Grenze im Norden Deutschlands bilden die Nordsee und die Ostsee. Wir fahren mit der ganzen Familie an das Schwarze Meer.

Но: Ich kenne gut die Landschaften der Länder im Mittelmeerraum. – Я хорошо знаком с ландшафтом стран Средиземноморья.

Aufgabe № 3. Merken Sie sich den Sprachgebrauch (употребление слов) der folgenden Verben:

Ähnliches:

kennen – знать кого/что-либо; быть знакомым с кем/чем-либо.

wissen – знать что-либо, о чем-либо.

Verschiedenes:


Aufgabe № 4. Bilden Sie Sätze mit den Verben kennen und wissen.

Aufgabe № 5. Lesen Sie den Text «Das Klima, die geografische Lage und Landschaften Russlands» und übersetzen Sie ihn ins Russische.

TEXT
Das Klima, die geographische Lage und Landschaften Russlands

Die Russische Föderation ist das größte Land der Welt. Ihr Territorium beträgt ungefähr 1/7 der gesamten Erdfläche. Russland bedeckt das Territorium von Osteuropa und Nord-Asien. Gesamtfläche des Landes beträgt etwa 17 Millionen km2. 12 Meere von 3 Ozeanen von dem Pazifik, von dem Arktischen Ozean und von dem Atlantischen Ozean spülen das Land um. Im Süden grenzt Russland an China, Korea, Kasachstan, Georgien, Aserbaidshan und an die Mongolei, im Westen an Finnland, Weißrussland, Norwegen, Ukraine und im Norden an die Baltischen Länder. Das Land hat auch eine Meeresgrenze an die USA.

Die Bevölkerung Russlands zählt 145,5 Millionen Einwohner unter denen 83 % die Russen sind. In Russland gibt es 1030 Städte, die Hauptstadt ist Moskau, die größte Stadt des Landes. Die Bevölkerung von Moskau beträgt etwa 9 Millionen.

Kaum gibt es ein anderes Land in der Welt, wo die Landschaften und die Pflanzenwelt so verschiedenartig sind. Im Süden haben wir Steppen, im Zentrum des Landes – Ebenen und Wälder, im Norden – Tundra und Taiga, im Osten – Berge und Wüsten.

Russland liegt auf 2 Ebenen. Das sind die Russische (Ost-Europäische) Ebene und das West-Sibirisches Tiefland. Auf dem Territorium des Landes liegen einige Bergketten – der Ural, der Kaukasus, der Altai und andere. Das größte Gebirge der Ural trennt Europa von Asien.

Russland ist das Land langer Flüsse und tiefer Seen. In unserem Land gibt es mehr als 2 Millionen Flüsse. Das stark entwickelte Flusssystem der Wolga ist von großer historischer, ökonomischer und kultureller Bedeutung für das Land. Sie wurde zur Wiege für solche alten Städte wie Wladimir, Twer, Jaroslawl, Kasan und Nishnij Nowgorod. Die Wolga ist der längste Fluss Europas. Sie mündet ins Kaspische Meer, das in der Wirklichkeit der größte See der Welt ist. Als Hauptflüsse des Sibiriens kann man Ob, Jenisej und Lena nennen, sie fließen vom Süden nach Norden. Der Amur ist der Fluss, der in den Fernen Osten fließt und in den Pazifik mündet.

Russland ist reich an schönen Seen. Der tiefste See der Welt ist der Baikal (seine Tiefe beträgt 1600 Meter). Das Wasser des Sees ist so klar, dass man die Steine auf dem Boden zählen kann.

In Russland befindet sich 1/6 aller Wälder der Welt, die sich im Europäischen Norden des Landes, in Sibirien und im Fernen Osten konzentrieren.

Auf dem großen Territorium des Landes sind verschiedene Klimavarianen vertreten von der arktischen im Norden bis zur subtropischen im Süden, es dominiert aber die Zone des gemäßigten Klimas mit 4 Jahreszeiten. Die Winter sind kalt und windig, mit viel Schnee. Der Sommer ist ziemlich heiß und trocken. Die Temperatur in Sibirien fällt im Winter bis 50 Grad unter Null. Die niedrigste Temperatur betrug 70 Grad unter NulI.

Die Tierwelt des Nordens schließt Walrosse, Seehunde, Weißbären und Polarfüchse ein. In den Zentralgebieten gibt es viele Wölfe, Füchse, Hasen und Eichhörnchen. Der Pelz von russischen Zobel, Nerz und Hermelin ist weltberühmt. Den Braunbären hält man für das Symbol Russlands.

Russland ist sehr reich an den Naturschätzen und zwar an Erdöl, Erdgas, Kohle, Eisenerz, Kupfer, Nikel und an anderen mehr. 3/4 aller Naturschätze, Erdöl, Erdgas, Kohle, Gold und Diamanten wird in Sibirien gewonnen und hergestellt.

Die Russische Föderation ist eine Präsidentenrepublik. Das Staatsoberhaupt ist der Präsident. Die Macht gliedert sich in 3 Zweige gesetzgebende, exekutive und gerichtliche. Das höchste gesetzgebende Organ ist das Parlament. Es besteht aus 2 Kammern – aus dem Föderationsrat und aus der Staatsduma. Die exekutive Macht gehört zur Regierung mit dem Ministerpräsidenten an der Spitze. Die gerichtliche Macht wird durch Verfassungsgericht, Obergericht und örtliche Gerichte vertreten. Alle drei Machtzweige sind vom Präsidenten kontrolliert.

Das Staatssymbol Rulands ist derzeit die dreifarbige Fahne, die Nationalhymne ist. Das Patriotische Lied, das vom russischen Komponisten Glinka geschrieben wurde. Zum neuen Staatswappen ist wieder zweiköpfiger Adler geworden, das älteste Wappen Russlands.

Zur Zeit ist die politische und ökonomische Situation im Land sehr anstrengend. Die Nationalökonomie der Russischen Föderation viele Probleme bekam. Es fällt das Niveau der Wirtschaftsproduktion, die Preise und die Inflation steigen im Gegenteil. Die Menschen verlieren ihre Arbeit, denn viele Werke und Fabriken machten Pleite.

Ungeachtet aber solcher Probleme, die in letzter Zeit im Leben Russlands erschienen, hat das Land viele Möglichkeiten, einer der Weltführer zu werden.

Aufgabe № 6. Schreiben Sie aus dem gelesenen Text unbekannte Wörter und die geographischen Namen heraus. Lernen Sie sie.

Aufgabe № 7. Bereiten Sie alle geographischen Namen zum Vokabeldiktat vor.

Aufgabe № 8. Русская земля славится народной мудростью, пословицами и поговорками. Bitte äuβern Sie Ihre Meinung zu folgenden Volksaussprüchen.

1) Ist der Mai kühl und nass, füllt (наполнит) er dem Bauern Schein’(сарай, амбар) und Fass (бочка, бочонок)

2) Gibt’s im Juni Donnerwetter, – wird auch das Getreide (хлеба на поле) fetter (плодороднее)

Der Donner, s,= гром, раскаты грома

3) Fällt das Laub (листва) sehr bald, wird der Herbst nicht alt.

4) Ist der Januar kalt und weiβ Wird der Sommer sicher heiβ.

Aufgabe № 9. Charakterisieren Sie Russland als Urlaubsziel. (используйте по возможности языковые клише и выражения из приложения).

Aufgabe № 10. Beschreiben Sie schriftlich das Klima Russlands.

Aufgabe № 11. Annotieren Sie den Text Das Klima, die geographische Lage und Landschaften Russlands (используйте языковые клише и выражения из приложения).

Aufgabe № 12. Bereiten Sie sich zum Vokabeldiktat vor.

Aufgabe № 13. Führen Sie ein Gespräch zum Thema: Russland als Reiseland.

Personen: Angela, Katrin, Max und Alexander (die Studenten des ersten Studienjahres aus Deutschland).

Zeit: Nach der Reise durch Russland.

Situation: Die Studenten bereiten sich auf ein Seminar «Russland als Reiseland» vor und verteilen den Stoff. Auβerdem, äuβern Sie ihre Eindrücke.

Внимание! Это ознакомительный фрагмент книги.

Если начало книги вам понравилось, то полную версию можно приобрести у нашего партнёра - распространителя легального контента ООО "ЛитРес".
Страницы книги >> 1

Правообладателям!

Представленный фрагмент произведения размещен по согласованию с распространителем легального контента ООО "ЛитРес" (не более 20% исходного текста). Если вы считаете, что размещение материала нарушает чьи-либо права, то сообщите нам об этом.

Читателям!

Оплатили, но не знаете что делать дальше?


  • 0 Оценок: 0
Популярные книги за неделю

Рекомендации